Behandlungsablauf

Die Behandlung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch, wobei sowohl die genaue Krankengeschichte als auch Ernährungs-und Lebensgewohnheiten des Patienten erfragt werden.

Im zweiten Schritt erfolgt die körperliche Befundaufnahme, bei der besonders die Spannungs- und Bewegungsverhältnisse im Focus stehen.

Die gefundenen Funktionsstörungen werden mit dem Beschwerdebild abgeglichen und mit sinnvoll aufeinander abgestimmten Techniken behandelt.

„Durch die Osteopathie werden die körpereigenen Abwehrkräfte angeregt und der Körper dazu veranlasst, auf seine eigenen Reserven zurückzugreifen. Doch seine eigene Stärke kann sie auf keinen Fall ersetzen.“

(Lehrbuch der viszeralen Osteopathie,Barral/Mercier)

Anwendungsgebiete

Kopfschmerzen und Schwindelanfälle

Tinnitus

Kiefergelenksstörungen (CMD)

Akute und chronische Schmerzen der Wirbelsäule und Gelenke

Chronische Verdauungsbeschwerden

Atemstörungen

Unfallfolgen

 

Grenzen der Osteopathie

Die Osteopathie hat da ihre Grenzen, wo die Selbstheilungskräfte des Körpers nicht mehr ausreichen.

Bei schweren und/oder akuten Erkrankungen sollte immer ein Arzt konsultiert werden!

 

Preis: 70,00 Euro (50-60min)

mit ÖPNV:

Haltestelle: Grabenstraße

die Buslinie 083 hält an der Kanustation / Praxis

mit dem PKW:

Einfahrt Kanustation (Nr. 25)

kostenfreie Parkplätze

Öffnungszeiten:

nur nach Terminabsprache

Telefon: 02162 - 77873

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Osteopathie Physiotherapie Dagmar Lotze

Anrufen

E-Mail

Anfahrt